/ Stadtumbau Neumünster: neues Familienzentrum in der Werderstraße

31.03.2021

In der Werderstraße im Neumünster Stadtteil West entsteht ein neues Familienzentrum. Auf dem Gelände der ehemaligen Sick-Kaserne werden eine Kindertagesstätte mit 40 Kita- und 20 Krippenplätzen und eine Beratungsstelle für Familien errichtet sowie die bereits im Stadtteil bestehende Kinder- und Jugendeinrichtung „Projekthaus“ untergebracht. Umgeben wird das Zentrum von einer umfangreichen Außenanlage mit Spielflächen und begrünten Stellplatzanlagen. Eine die Anlage durchquerende Grün- und Wegeverbindung wird die Roonstraße und die Werderstraße verbinden.

Quelle: h2 architekten + städtebauer

Bisher hat das Innenministerium rund 5,7 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel von Bund, Land und Stadt zur Verwendung freigegeben.

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack: „Dies wird ein neuer moderner und offener Treffpunkt für die Menschen in dem Stadtteil. Ich freue mich sehr, dass wir mit den Mitteln der Städtebauförderung hier gerade für viele Familien, für Eltern und Kinder, ein tolles neues Angebot schaffen können. Viele Menschen werden davon in den kommenden Jahren profitieren“.

Das Familienzentrum ist Teil der städtebaulichen Gesamtmaßnahmen „Stadtumbau“ in Neumünster. Als Gemeinbedarfseinrichtung wird es einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der sozialen Infrastruktur im Gebiet leisten und allen Bewohnern zugutekommen. Derzeit wird die Ausführungsplanung erarbeitet und die Vergabe vorbereitet. Der Betrieb des Familienzentrums könnte im Herbst 2023 beginnen.

Die BIG Städtebau GmbH – ein Unternehmen der DSK-BIG betreut die Stadt Neumünster als treuhänderischer Sanierungsträger.

Quelle: h2 architekten + städtebauer